Doch zu was gut

Da guck:

Die Diskussion über ein Verbot der so genannten „Killerspiele“ hat ein wenig in den Hintergrund gedrängt, dass auch Ego-Shooter sensomotorische und andere kognitive Fähigkeiten wie strategisches Denken fördern können. Wissenschaftler der University of Rochester haben nun in Experimenten gezeigt, dass Ego-Shooter, in diesem Fall Unreal Tournement, im Gegensatz zu anderen Computerspielen die Sehleistung verbessern. …
(heise online)

Jetzt bin ich ja beruhigt. Das bedeuted die wöchentlichen Counterstrike „Treffen“ kann ich dann unter Sehtraining verbuchen :)