…die aber auch nicht*

In der Frankfurter Rundschau ist ein interessanter Artikel der mich gar nicht mal überrascht, leider das Thema aber nur oberflächlich anreißt:

Wer weiß, wie die Wirklichkeit wirklich ist
Eine zunehmende Zahl von Korrespondenten von ARD und ZDF kritisiert die Redaktionen in den Zentralen
Reporter im Ausland müssen mitunter zu Tricks greifen, um Themen, die sie selbst entdecken, an ihre Redakteure in Deutschland „verkaufen“ zu können. Die springen offenbar immer häufiger nicht auf die Angebote ihrer eigenen Mitarbeiter an, sondern sind der Agenturgläubigkeit verfallen: Nur was über den berühmten Ticker geht, ist ein Thema. (…)
Frankfurter Rundschau 07.04.08

Siehe auch DWDL: Korrespondenten-Kritik an ARD/ZDF reißt nicht ab

*siehe: hier

Technorati Tags:

1 Kommentar

  1. Wundert mich überhaupt nicht – die Erfahrung habe ich sieben Jahre und sechs Monate lang gemacht.

    Schönstes Beispiel: „Du musst darüber aber was wissen, die Story ist auf AP!“ – „Wo? Ich finde sie einfach nicht… Ist es wirklich AP?“ – „Ähhh, nee… es ist AFP.“ (die französische Nachrichtenagentur Agence France Presse, die außerhalb ihrer Kerngebiete Frankreich und Afrika schon immer durch seltsame Gewichtungen und Bewertungen von News aufgefallen war)

Kommentare sind geschlossen.