Auf Wiedersehen Frau Metzger

Gestern hat die Hessische SPD Abgeordnete Dagmar Metzger sich endgültig aus der Landespolitik zurück gezogen, sie erklärte dass Sie für die Neuwahlen im Januar nicht mehr kandidieren wird. Die drei Gewissensnachzügler ja wohl wahrscheinlich auch nicht, aber die haben die unangenehmen acht Monate voller Schmähungen nicht erdulden müssen.

In Panorama war heute ein Bericht darüber den man sich hier: „Ausgeschert und abgestraft – Dagmar Metzger gibt auf“ ansehen kann. Natürlich weiß ich, daß man nicht zuviel auf solche Zusammenschnitte geben soll, ganz tendenzfrei wird der Beitrag schon nicht sein, aber was sehr schön rübergebracht wird war, wie sauer die SPD Leute sind weil man ihnen ihr Regierungsspielzeug nicht gönnt. Nach dem Motto „was bildet sich diese Anfängerin eigentlich ein“ Ein O-Ton war so ungefähr: „Wenn die Frau sagt sie hätte ein Gewissen , dann bedeutet das ja, dass 41 Abgeordnete das nicht haben, das wäre ja eine Unverschämtheit.“ Ich kann da keine Unverschämtheit erkennen.

Kopf hoch Frau Metzger, ich finde Sie haben das richtig gemacht. Zu ihren drei Nachzüglern könnte man sagen besser spät als nie, aber ein Gescmäckle hat deren Aktion schon.

Und die Hessen SPD? Ach vergessen wir es. Ich tippe mal auf 17% im Januar, wenn es gut läuft.