Bahn entschuldigt sich?

„Der Vorstand der DB AG bedauert, dass es in der Vergangenheit bei den Mitarbeiterüberprüfungen zu Verstößen gekommen ist und kein Gremium der Arbeitnehmerinteressenvertretung informiert war.

via heise online – 06.02.09 – Bahn-Vorstand entschuldigt sich für Massen-Datenabgleich.

Aha. Der eigentliche Fehler war also, dass die Bahn bei ihren „Verstößen bei den Mitarbeiterüberprüfungen“ nicht rechtzeitig die Mitarbeitervertretungen informiert hat. Das Orwell’eske Verhalten an sich betrachtet Herr Mehdorn bestimmt weiterhin als legitim.
Es gibt schon großartige Wortkünstler bei der Bahn.