Per Aspera ad Astra*

img_3397

Da steht es nun, das Produkt unsere Vaterländischen Konsum- im Allgemeinen und Opelunterstützung im Besonderen, der flammneue, wenn auch nicht mehr ganz so aktuelle Astra Caravan 1.7 CDTI. Ich hatte ja noch nie ein Auto bei dem der Tageskilometerzähler mit dem Gesamtzähler übereinstimmt und beide zeigen 52 km an. Eins kann man getrost sagen: Neuwagen stinken. Ich möchte nicht wissen, was darin alles verbaut ist und nun ausgast. Ansonsten ist es das sachliche Fahrzeug was man so braucht, weckt keine großen Emotionen aber tut seine Arbeit und das sehr leise (solange man die Fenster zu lässt, Aerodynamik sei dank), mit einer angenehmen Strassenlage und wie ich hoffe auch sparsam. Dazu ein paar kleine Spielereien wie ein Regensensor und automatisch abblendender Rückspiegel (klappt tatsächlich) und ein Bordcomputer der einem „sagt“, was man wann zu tun hat.

15052009894

Das einzige was fehlt ist der Tempomat und eine Edelstahlkante für den Laderaum. Wie unser Händler mittlerweile herausbekommen hat liegt das daran, dass exakt drei Tage nach unserer Bestellung eine neue Ausstattungsliste in Kraft trat, wo dann plötzlich beides nicht mehr zur Serie gehörte. Geliefert wurde dann natürlich die „neue“ Variante. Der Händler ist aber auf unserer Seite, mal sehen was draus wird.

15052009893

* per aspera ad astra, wörtlich: „Durch das Rauhe zu den Sternen“, ist eine lateinische Redewendung. Sie bedeutet: „Über raue Pfade gelangt man zu den Sternen“ oder „Durch Mühsal gelangt man zu den Sternen“.
Quelle: Wikipedia

1 Kommentar

  1. Wir haben uns nochmal die Ausstattungsliste vorgeknöpft und sind (bisher) auf folgende Fehlausstattung gekommen:

    Tempomat
    Kofferaumleiste
    Raucherpaket
    Beleuchtete Schminkspiegel
    Dachrehling
    Quick-Heat System

    Mal gucken was Opel sagt

Kommentare sind geschlossen.