Nicht relevant

Facebook for Android
Ich habe das Gefühl, dass die Benutzer von Geräten aus Cupertino in der medeialen Warnehmung ungefähr gleichgesetzt werden mit der berühmten werberelevanten Zielgruppe welche die Medienverkaufenden so gerne auf den Sockel heben, auf dem mal das Goldene Kalb stand. Die Benutzer anderer Geräte die, wenn mich nicht alles täuscht zahlenmäßig sogar in der Überzahl sind, gelten eben nicht als relevant und somit vernachlässigenswert.

Der Gedanke kam mir heute bei der Schlagzeile Facebook wird mobil endlich flotter auf WDR.de in der es darum ging, dass es eine neue Version der FB App. für eben iPhone und iPad gibt und diese nun offenbar besser funktioniert. (Die Assoziation mit schnell kommt einem bei der Android Version übrigens bislang auch nicht) Neu ist mir Erkenntnis des iPols der modernen Welt ja nicht. Auch wenn man sich die Angebote von, sagen wir mal Design orientierten Portalen mal anguckt, wenn es sich da um Gadtgets sprich Taschen, Hüllen, Zubehör, für Mobiltelefone dreht … man wird erschlagen von Artikeln für iGeräte und guckt als „Außenstehender“ in die Röhre, bzw. ins flüssige Kristall.

Na gut, ich hör schon auf. Dafür hab ich ein schickes, gut funktionierendes Smartphone ohne Apfel und Facebook wird mobil eben nur für den anderen Teil der Nutzer endlich schneller.

2 Kommentare

  1. Ich habe diesen App Hype ja immer noch nicht verstanden. Gerade Facebook läuft im Browser sehr flink. Wozu brauch ich da eine Applikation?

  2. Ich hab auch eine Zeit lang mal einen Browserlink zum Starten und dann den Mobilbrowser benutzt aber die App. ist schon praktischer, wenn sie es denn tut. Irgendwas hat im Browser gar nicht funktioniert, ich weiß es grade nicht mehr.
    Aber dass ist ja nicht der Punkt, sondern dass (fast) alle Welt so tut als sei der Mittelpunkt der Erde ein Apfel.

    Und jetzt haben sie auch noch ihren Patentprozess gewonnen … Mist.

Kommentare sind geschlossen.