HD

Dies könnte der Abschluss der Entertainstory sein aber, so fair sollte ich sein, es ist noch nicht ganz fertig zumindest nicht so wie ich es mir gewünscht und bestellt habe aber im Prinzip funktioniert schon fast alles. Der Reihe nach….

Was, natürlich, als erstes funktioniert hat, war das Abschalten durch Netcologne. Morgens um drei gings noch, aber um neun Uhr dann nicht mehr. So weit so gut. Also den Telekom Router ausgepackt und angeklemmt. Netbook angeschlossen, Konfigurationsoberfläche geladen und … tja … Zugangsdaten? Ich könnte mir vorstellen, dass die in dem Paket mit dem anderen Router und dem Mediareceiver waren welches ich folgsam habe zurück gehen lassen. Es war also mal wieder Zeit für die Hotline.

Weiterlesen …

End-Endspurt(?)

Dies ist Teil 9 von 11 aus der Reihe Projekt Entertain

Jetzt, wo es nur noch wenige Tage bis zum Ende der Telekom-freien Zeit sind muss ich noch zwei Dinge nachtragen.

Die natürlich auch.

Dies ist Teil 8 von 11 aus der Reihe Projekt Entertain

Nachdem die Telekom mir eine zweite Auftragsbestätigung geschickt hat. lässt sich natürlich auch Netcologne nicht lumpen und schickt eine zweite Kündigung…

Nun doch nicht?

Gestern, Samstag, kam Post von der Telekom. Sie begrüßen mich als Wechselkunde und freuen sich und damit nun alles ganz schnell geht müsse ich den beigefügten Portierungsauftrag nur unterschreiben und zurück schicken.

?????

Zur Erinnerung: das Einzige was ich der Telekom bisher als Schriftstück, FAX in dem Fall, zugeschickt habe war ein unterschriebener Portierungsauftrag und zwar am 17. Oktober. also vor ziemlich genau 100 Tagen. (Seit heute gibt es einen Zähler, hier rechts im Sidebar)

Weiterlesen …

Ent(ertain)spurt

Ja, mit “D” ich weiß ….

Zu den bemerkenswerten Briefen die ich am 1. Januar in meinem Realpostkasten vorfand gehörte, oh Wunder, die Kündigungsbestätigung von Netcologne zum 31.1.2014. Abgeschickt am 19.12.13. Oha, es kommt tatsächlich Bewegung in die Sache. Was ich allerdings nicht bekam war irgendwas von der Telekom. Zur Erinnerung, ich hatte am 16. Oktober bestellt und außer einer automatischen Eingangsbestätigung NICHTS bekommen. Gar Nichts. Wenn ich nicht aus reiner Neugierde ein paar mal angerufen hätte wahrscheinlich auch niemals einen Entertain Anschluss der Telekom.

Weiterlesen …

Selbsteskalation

Es geht, natürlich, wieder um meinen unverschämten Wunsch endlich halbwegs vernünftig Fernsehen zu können. Dass ich versuche das ausgerechnet mit Hilfe der Deutschen Telekom zu erreichen hat was von Selbstverleugnung aber das scheint ja eh grade modern zu sein. Also…

Weiterlesen …