Leseflash

Völlig vergessen zu erwähnen hatte ich, daß man mir unlängst bei der Arbeit von einem Schwedischen Autor vorschwärmte, speziell von seinen drei Krimis, nach deren Vollendung er leider plötzlich verstorben ist. Der Name des Autors ist Stieg Larsson, die drei Krimis heißen „Verdammnis“, „Verblendung“ und „Vergebung“, haben eine ansehnliche Dicke, sind nicht teuer und ich habe knapp zwei Wochen gebraucht um mich durch alle drei durch zu fressen. Ich will nicht zu viel verraten, es geht um einen schwedischen Wirtschaftsjournalisten, sein kleines Magazin und eine rätselhafte junge Frau die in jedermanns Computer schmökert als wäre es ein offen daliegendes Buch. Ich hoffe inständig, daß das so wie in dem Buch beschrieben (noch) nicht möglich ist aber ich hab da so meine Befürchtungen…

Die drei Bücher bauen auf einander auf, man kann sie vielleicht auch einzeln lesen aber wenn man in der Mitte einsteigt macht der Anfang bestimmt nicht mehr soviel Spaß.
Wie gesagt ich will nicht zuviel verraten, mir persönlich hat der zweite Band am besten gefallen aber sie sind alle drei sehr gut lesbar und spannend, wenn auch nicht immer ganz leicht zu verdauen.

Es gibt ja das Gerücht, daß es noch einen vierten Band geben soll der bislang noch nicht veröffentlicht wurde, ich persönlich kann mir nicht vorstellen, daß und wie die Story nach dem dritten Band weitergehen könnte. Band eins und zwei gibt es als Taschenbuch, Band drei bisher nur gebunden.

Jetzt sag ich nix mehr und warte wie lang es dauert bis die Bücher da unten rechts in der Amazon Werbeecke auftauchen 🙂